Domkurrende ist schwindelfrei

12.10.2020 | 00:00 Uhr

Am vergangenen Samstag, dem 10. Oktober 2020 eroberte unsere Domkurrende gemeinsam mit Domkantor Thorsten Göbel den Waldseilpark in Dresden-Bühlau. Was für die Großen eine teambildende Maßnahme darstellen kann, ist für die nicht ganz so Großen einfach ein toller Tag! Alle Kurrendekinder stürzten sich mit Feuereifer ins Vergnügen und meisterten auch die schwierigsten Parcours und den Nervenkitzel der Seilbahn „Megafox“ mit Bravour. Domkantor Thorsten Göbel staunte über den Mut und das Geschick der kleinen Choristen ließ sich natürlich nicht abhängen. Allerdings war er der Einzige, der am nächsten Tag ein wenig Muskelkater ertragen musste.

Die Domkurrende unternimmt regelmäßig neben den Proben und Auftritten in den Konzerten der Dom-Musik oder im Gottesdienst im Meißner Dom auch gemeinsame Ausflüge. Wenn es nicht hinaus in die Welt geht, können auch unentdeckte Orte im Dom selbst ein aufregendes Ziel sein, denn längst nicht alle geheimen Türen des Doms sind der Öffentlichkeit zugänglich...

Wer Lust hat, dabei zu sein, kann sich gern bei Domkantor Thorsten Göbel melden (domkantor@dom-zu-meissen.de). Die Teilnahme an den Chören Vorkurrende (ab 5 Jahren), Domkurrende (2.-8. Klasse), Junge Domkantorei (ab Klasse 8) und am Domchor (Erwachsene), ist kostenfrei. Eine Kirchenmitgliedschaft ist nicht erforderlich, sagt der Domkantor und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Die Kinder stehen der Kirchenmusik und der Religion ja wunderbar aufgeschlossen gegenüber.“