Luther geht in den Keller

03.12.2020 | 01:00 Uhr bis 02.12.2020 | 11:57 Uhr

Seit letzter Woche wird im Dommuseum gebaut. Hierzu musste u.a. auch das Bildnis von Martin Luther von Lucas Cranach dem Älteren seinen angestammten Platz verlassen. Res-taurator Peter Vohland legte natürlich selbst Hand an und brachte die wertvolle Bildtafel eigenhändig in seine Werkstatt, die sich in einem Keller unterhalb der Großen Sakristei befindet. Die Umbauten im Dommuseum laufen noch eine Weile. Der Besuch des Doms ist weiterhin täglich von 10-16 Uhr möglich.
Der Dombauverein Meißen e.V. hat Spendengelder in Höhe von 88.000 € eingeworben. Mit Fördermitteln der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Meißen, der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, des „Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge“, der Stadt Meißen und weiteren Spendengeldern über den Dombauverein kommt zum Jahresende der zweite Bauabschnitt der Umgestaltung des Dom-Museums zur Durchführung. Nach zwei Räumen im Kellergeschoss, die sich dem Meißner Dom im Mittelalter sowie dem Archiv und der Kanzlei des Hochstifts und insbesondere der Bedeutung Meißens für die Ausbreitung der neu-hochdeutschen Schriftsprache widmen, werden nun die Große Sakristei sowie die Kapitelstube neugestaltet.
 
Ein Pressetermin wird für Mai 2021 geplant. Weitere Informationen: https://www.dombau-verein-meissen.de/